Buch des Monats Febuar 2020 - Die Bibliothek empfiehlt

„Der Gesang der Flusskrebse“ – Delia Owens


Klappentext

Chase Andrews stirbt, und die Bewohner der ruhigen Küstenstadt Barkley Cove sind sich einig: Schuld ist das Marschmädchen. Kya Clark lebt isoliert im Marschland mit seinen Salzwiesen und Sandbänken. Sie kennt jeden Stein und Seevogel, jede Muschel und Pflanze. Als zwei junge Männer auf die wilde Schöne aufmerksam werden, öffnet Kya sich einem neuen Leben - mit dramatischen Folgen.

Delia Owens erzählt intensiv und atmosphärisch davon, dass wir für immer die Kinder bleiben, die wir einmal waren und den Geheimnissen und der Gewalt der Natur nichts entgegensetzen können.

Ein Roman geschrieben in poetisch, kraftvoller Sprache. Die Autorin erzählt vom schwierigen Überlebe eines Menschenkindes, abgeschieden und allein auf sich gestellt in der einsamen aber traumhaften Marsch. Eine Geschichte bewegend, magisch, dramatisch und zugleich realistisch und voller Liebe für die Natur. Als Leser glaubt man sich in das Marschland versetzt, nimmt intensiv an Kyas Leben teil und meint, die Vogelrufe zu hören.

Eine berührende Liebesgeschichte und ein packender Kriminalroman mit Sogwirkung. Absolut lesenswert.

Der Gesang der Flusskrebse, Roman, Autorin Delia Owens, erschienen 22.07.2019, 7. Auflage, Verlag Hanserblau