Buch des Monats März 2020 - Die Bibliothek empfiehlt

„Ein Feuer im Garten“ – Franz Hohler

Mit sicherem Gefühl für Pointen, mit leiser Ironie und einem wachsenden Gefühl für das Brüchige in der Welt erzählt er seine Geschichten. Da ist die Dichterin, die Kindern eine Geschichte über ein Feuer im Garten so lebhaft erzählt, dass ein kleiner dreijähriger Junge begeistert aufspringt und losläuft und gar nicht merkt, wie er dabei die eigentliche Geschichte versäumt. Da ist der Autor, der ausgerechnet auf einer Fahrt zu einer Lesung vergessen hat, sein Buch mitzunehmen. Oder da ist der Erzähler, der merkwürdig einsilbig bleibt, als ihm ein Mann in der Nachbarschaft erklärt, bald würden sie hier die Fremden sein und die Fremden, die Einheimischen von heute. Franz Hohler hat sich wie das Kind in der Geschichte vom «Feuer im Garten» die Gabe zum Staunen bewahrt. Er beobachtet die Welt um sich genau, und nicht selten verwundert ihn, was er sieht. Diese Momente des Staunens und der Verwunderung halten die hier versammelten Erzählungen Franz Hohlers in der ihm eigenen, scheinbar beiläufigen Weise virtuos und fesselnd fest.  

Ein grossartiger Geschichtenerzähler, der einem das Gefühl gibt, als stünde man daneben und höre einfach zu. Die beschriebenen Alltagssituationen könnten überall, von vielen von uns so erlebt werden. Reiseberichte, die aussergewöhnlich und einmalig sind und fantastische Erzählungen finden sich ebenfalls in diesem kleinen Buch. Exzellent beobachtet und leichtfüssig erzählt, manchmal zum Schmunzeln, dann wieder zum Nachdenken oder Weiterträumen. Franz Hohler holt uns in seine Gedankenwelt und beschreibt Situationen des täglichen Lebens. Der Leser wandert durch die kurzen Geschichten und schweift dabei immer wieder ab, um den Gedanken weiterzuverfolgen, den die Zeilen heraufbeschworen haben. Am Ende des Buches grübelt man über die eigenen Erlebnisse und Geschichten nach. Ob auch sie es wert wären, erzählt und zu Papier gebracht zu werden?

 

Viele weitere Geschichten erzählt Franz Hohler am 24. März an seiner Lesung in Mellingen.

Weitere Informationen finden sie auf der Homepage der Bibliothek. www.bibliothek-mellingen.ch

 

 Franz Hohler, Ein Feuer im Garten, Luchterhand Literaturverlag, München 2015