Buch des Monats November 2020

„Wir Superhelden“ Kleiner Kursus für Kerle zu Liebe und Leben

Steven Schneider


Braucht es Männer in Zukunft noch?

Steven Schneiders Antwort: Aussterben ist auch keine Lösung 

Mit zwölf Männern wie Bestsellerautor Thomas Meyer, Tagesschau-Chef Urs Leuthard, Paartherapeut Klaus Herr, Rennfahrer Marcel Fässler oder Bruder Magnus führt Schneider tiefgründige und berührende Gespräche übers Anfangen und Scheitern, über Entscheidungen und Streit, über Bewunderung und Humor, über Veränderung und Sex.

In dieser höchst amüsanten, selbstironischen und geistreichen Heldenreise erzählt Schneider auch von seiner ganz persönlichen Suche nach der grössten aller Superkräfte auf diesem Planeten: der Liebe.

Aber Achtung: Dieses Buch ist nur für Männer!

Mit einer Ausnahme: Frauen.

 

Steven Schneider erzählt von den Hürden, die es zu nehmen gilt, um ein Held zu werden und von den Ängsten und vom Scheitern. Er nimmt den Leser mit auf eine Heldenreise und erzählt mithilfe des «Star wars» Helden Luke Skywalker die Stationen auf dem Weg zum Helden. Dem Leser stellt er Fragen, die jeder für sich beantworten kann und damit seine persönliche Heldenreise in Angriff nimmt. Schneiders Suche nach der Superkraft der Liebe führt über das Streiten, das Bewundern oder auch das Berühren. Erfrischende Interviews, philosophische Betrachtungen und Geschichten aus dem Leben füllen das Buch und zwingen immer wieder zum Innehalten und Nachdenken.

Und was macht sie eigentlich zum Superhelden?

 

Steven Schneider «Wir Superhelden» Salis Verlag AG 2019