Tipp des Monats Februar 2024 - Die Bibliothek empfiehlt

Stumme Schreie

Klappentext:
Bruno Cavalli und Regina Flint stehen vor ganz neuen Herausforderungen. Cavalli kehrt nach langem Aufenthalt in den USA in die Schweiz zurück und tritt eine neue Stelle an. Dort wartet eine heikle Aufgabe auf ihn: Er soll einen Vorwurf gegen einen Polizisten untersuchen.

Währenddessen kriecht das Verbrechen beunruhigend nah an Flint und Cavalli heran. Ein Junge aus der Kita ihrer Tochter ist verschwunden. Die Mutter ist nicht aufzufinden, der gewalttätige Vater wettert von Kindesentführung. Rettung oder Straftat? Erstmals dürfen sich Flint und Cavalli nicht austauschen, und so beginnt Cavalli, auf eigene Faust zu ermitteln. Mit seinen Methoden steht er zunehmend allein da und versinkt immer tiefer in ein riskantes Unterfangen.

«Stumme Schreie» ist der neunte Fall von Regina Flint und Bruno Cavalli

 

Brilliant greifen die verschiedenen Handlungsstränge ineinander, die Ermittlungen laufen in alle Richtungen. Von Anfang an packt die Geschichte den Leser und reisst ihn mit. Unaufgeregt eigentlich, ohne Blaulicht, spektakuläre Verhaftungen und lauten Verfolgungsjagden. Akribische Polizeiarbeit, nachvollziehbare Handlungsschritte und immer weiter streben die Ermittler der Lösung des Falles entgegen, die traurig und überraschend zugleich ist.

 

«Stumme Schreie» Petra Ivanov 2021 Unionsverlag


Petra Ivanov liest aus ihrer neuen KRYO-Trilogie

am Mittwoch, 6. März um 19.30 Uhr 

in der Bibliothek Mellingen