Die Bibliotheken Mellingen, Niederwil und Mutschellen lancieren ein Vernetzungsprojekt ʺSaatgutbibliothekʺ mit offiziellem Start im Frühling 2022.

Mit diesem Projekt leisten wir einen Beitrag an die Nachhaltigkeitskampagne Biblio 2030.

In der Saatgutbibliothek kann jeder Sämereien deponieren und mitnehmen. Sie funktioniert als freies und unentgeltliches Tauschsystem. Die Saatgutbibliothek ermöglicht verschiedene Sorten auszuprobieren und Neues zu entdecken. Sie fördert die Biodiversität in den Städten sowie auch in ländlicher Umgebung.
Sie macht Lust darauf mit den Händen wieder in der Erde zu wühlen und den Pflanzen beim Wachsen zuzusehen. Dafür muss man keinen Garten besitzen, es genügt ein kleiner Topf mit Erde
Eine Saatgutbibliothek steht für Umweltbewusstsein und ist gut für das Wohlbefinden.

Für den Projektstart benötigen wir Saatgut von Pflanzen aus biologischem Anbau und es dürfen keine F1 (Hybride) Samen sein.

Sollten in Ihrem Garten oder Terrasse Pflanzen, die den Anforderungen entsprechen und für die Wiedervermehrung geeignet sind, vorhanden sein, so gewinnen Sie im Herbst die Samen und bringen Sie diese in unsere Bibliothek.  Es darf auch gekauftes Saatgut, welches bei der letzten Aussaat übrig geblieben ist, abgegeben werden

Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Edith Schwarz, Tel. 056 491 20 47
Aufruf_Saatgutspende_Mellingen18.01.22.pdf
InfobroschüreA5_Mellingen18.01.22.pdf
Anleitung_Samentütenfalten_18.01.22.pdf
Einladung_Workshop_ProSpecieRara_Home.pdf